Termin online vereinbaren

BEHANDLUNGSSCHWERPUNKT SCHWINDELDIAGNOSTIK

Im Alltag sind Schwindelpatienten erheblich beeinträchtigt. Schwindel ist in allen Fällen ein Hinweis auf Störungen des zentralen Nervensystems, auf Augenerkrankungen oder Erkrankungen des Ohrs (Innenohr, Gleichgewichtsorgan). Eine korrekte fachärztliche Schwindeldiagnostik mit der computergesteuerten Video-ENG-Analyse und dem Kopfimpuls-Test (KIT) ist daher Grundvoraussetzung für eine wirksame und erfolgreiche Behandlung.

Therapie des Schwindels

Um Betroffenen helfen zu können, muss im Rahmen der Schwindeldiagnostik (Video-ENG und Kopfimpuls-Test) zunächst festgestellt werden, um welche Art von Schwindel es sich handelt:

Lagerungsschwindel
Der gutartige Lagerungsschwindel lässt sich durch ein Lagerungsmanöver (nach Epley und Sermont) und anschließend selbständig durchgeführtes Lagerungstraining effektiv behandeln.

Otogener Drehschwindel
Schwindel, ausgelöst durch Funktionsstörungen der Gleichgewichtsorgane im Innenohr, können, wenn ihre Ursache erkannt wird, zumeist erfolgreich therapiert werden.

Chronischer, nicht autogener Schwindel
Nicht durch Funktionsstörungen im Innenohr verursachter Schwindel wird oft zum chronischen Problem und kann das Leben im Alltag deutlich behindern.

Wirkungsvolles Schwindeltraining
Das Schwindeltraining dient der Behandlung des chronischen Schwindels durch gezielte Beanspruchung der körperlichen Gleichgewichtsfunktionen mithilfe eines visuellen Feedbacksystems.

Durch mehrere Studien konnte nachgewiesen werden, dass bei vestibulären Störungen (Gleichgewichtsstörungen) das Training der betroffenen Organsysteme wesentlich schneller und zweckvoller zur Kompensation des Schwindels führt als eine rein medikamentöse Behandlung.

Bei dieser Trainingsmethode macht man sich zunutze, dass unser Gleichgewichtsinn nicht nur von den Gleichgewichtsorganen im Innenohr (Vestibularorganen) abhängig, sondern vielmehr eine komplexe Verschaltung und Wechselwirkung von Sehwahrnehmung (Optokinetik) und Muskelrezeptoren (Propriorezeptoren) in Beinen, Armen, Bauch und Hals
ist. Diese treffen im Kleinhirn zusammen und werden zentral mit der Information aus den Gleichgewichtsorganen verarbeitet.

Liegt nun eine Störung im Gleichgewichtsorgan vor, können die anderen Funktionseinheiten im Gehirn diese ausgleichen (kompensieren). Beim Schwindeltraining handelt es sich also um ein vestibuläres Kompensationstraining.

Durch aufeinander aufbauende Übungen dieser Funktionen mithilfe eines computergesteuerten visuellen Feedbacksystems unter fachkompetenter Anleitung ist bereits nach kurzer Zeit ein Rückgang der Schwindelsymptome und eine Stabilisierung der Gleichgewichtsfunktionen zu beobachten. Der Patient gewinnt also wieder mehr Sicherheit in seinenBewegungsabläufen.

Auch chronischer Schwindel kann erfolgreich therapiert werden, man muss nur etwas
dafür tun!

Das Schwindeltraining in unserer Praxis setzt sich aus mehreren Trainingseinheiten zusammen. Eine Trainingseinheit dauert 20 Minuten und kann je nach körperlichem Zustand und Befinden mehrmals wöchentlich durchgeführt werden.

Kommen Sie zu uns, wenn Sie Interesse an einer professionellen Schwindeldiagnostik und Schwindeltherapie haben!

Schwindeldiagnostik